PFLEGELEITBILD  
 

Die Bewohner stehen für uns im Mittelpunkt unseres Handelns.
Unsere Arbeit orientieren wir an den sieben Grundsätzen des Roten Kreuzes.

Um einen erfüllten Lebensabend zu sichern, bilden Bewohner und Personal eine Gemeinschaft, die durch gegenseitige Wertschätzung und Respekt geprägt ist. Dies zeigt sich durch Geborgenheit, Wärme und Fröhlichkeit.

Wir achten die persönliche Würde und fördern die Individualität aller Bewohner, als Ergebnis eines erfüllten Lebens. Der persönliche und selbständige Lebensstil, sowie die individuellen Gewohnheiten unserer Bewohner sollen so weit wie möglich beibehalten werden.

Wir sind ein offenes Haus, in dem Angehörige, Freunde und Nachbarn gern gesehene Gäste sind und gemeinsam mit uns die vielfältigsten Ereignisse feiern. Die kooperative Zusammenarbeit mit Angehörigen, Betreuern und anderen Berufsgruppen kommen unseren Bewohnern zu Gute.

Wir arbeiten als Team über alle Bereiche, in der Offenheit, Ehrlichkeit und das Äußern und Annehmen von Kritik wichtig ist.

Im sorgsamen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen, zeigt sich unser wirtschaftliches Handeln und Umweltbewußtsein.

Wir sichern und verbessern die Qualität unserer Arbeit durch die regelmäßige Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen.

Der gute Ruf unseres Hauses wird durch unser Verhalten und unsere Diskretion gewahrt.




DIE SIEBEN GRUNDSÄTZE DES ROTENKREUZES

Menschlichkeit
Das Rote Kreuz bemüht sich mit seinen internationalen und nationalen Möglichkeiten menschliches Leiden überall, wo es auftritt, zu verhüten und zu erleichtern. Ziel ist es, Leben und Gesundheit zu schützen sowie die Ehrfurcht vor den Menschen zu gewährleisten. Es fördert die gegenseitige Verständigung, Freundschaft, Zusammenarbeit und einen dauerhaften Frieden zwischen allen Völkern.

Unabhängigkeit
Das Rote Kreuz ist unabhängig. Die nationalen Gesellschaften müssen, wenn sie auch Helfer ihrer Regierungen bei deren humanitären Diensten sind und den Gesetzen ihrer Länder unterstehen, dennoch ihre Selbständigkeit aufrechterhalten, so daß sie zu jeder Zeit in der Lage sind, in Übereinstimmung mit den Grundsätzen des Roten Kreuzes zu handeln.

Einheit
Es kann in jedem Land nur eine Rot-Kreuz-Gesellschaft geben. Sie muß allen offenstehen. Sie muß ihre humanitäre Arbeit im ganzen Land durchführen.

Neutralität
Das Rote Kreuz ergreift nicht Partei bei Feindseligkeiten und beteiligt sich nicht an Auseinandersetzungen politischer, rassischer, religiöser oder ideologischer Natur.

Unparteilichkeit
Das Rote Kreuz macht keine Unterscheidung nach Nationalität, Rasse, religiösen Bekenntnissen, Klassen oder politischen Meinungen. Es ist nur bemüht Leiden zu lindern, wobei es den dringendsten Fällen den Vorrang gibt.

Freiwilligkeit
Das Rote Kreuz ist eine freiwillige und uneigennützige Organisation zur Hilfeleistung.

Universalität
Das Rote Kreuz ist eine weltweite Einrichtung. Alle Gesellschaften haben die gleichen Rechte und die gleiche Verantwortung und Verpflichtung einander zu helfen.